Stark durch die Erkältung!

Stark durch die Erkältung!

Jeder kennt es und hatte es sicherlich schon gehabt. Man wacht morgens auf und fühlt sich einfach nur miserabel. Nase zu. Halsschmerzen. Ohrenschmerzen oder sogar Husten und Fieber. All das bringt die kalte Jahreszeit meistens mit sich.

Vor ca. 2 Wochen ging es mir sehr ähnlich. Mich hatte eine ziemlich starke Erkältung erwischt.

Aus diesem Grund möchte ich euch heute meine Tipps und Hilfen mit auf den Weg geben.

Hausarzt besuchen…

Oberste Priorität: Definitiv den Hausarzt besuchen. Vielen werden jetzt denken, „ich renne doch nicht wegen einer Erkältung zum Arzt?!“.Ich bin selbst kein Freund davon, bei jedem wehwehchen und kleinem Schnupfen gleich zum Arzt zu rennen. Allerdings sollte man bei einer starken Erkältung und o.g Symptomen auf alle Fälle sich beim Arzt vorstellen. Sei es um krankgeschrieben zu werden oder auf Anraten vom Hausarzt entsprechende Medikamente verschrieben zu bekommen. Mit einer Erkältung ist nämlich nicht zu spaßen. Wenn man diese Erkältung nämlich erstmal verschleppt, knockt man sich nicht nur richtig aus, sondern das Ganze kann auch aufs Herz und andere Organe gehen.

Apotheke…

Ich habe mir inzwischen angewöhnt, mich in der Apotheke ausführlich beraten zu lassen. Die Damen und Herren vor Ort, haben oft vielerlei Tipps auf Lager und können sehr bedarfsgerecht Medikamente für die jeweiligen Beschwerden mit einem gemeinsam aussuchen. Außerdem lasse ich mich hier, genau über Nebenwirkungen und Einnahme des jeweiligen Medikamentes aufklären.

Sollte eure Apotheke auch Naturheilkundliche Präparate führen, scheut euch nicht, in diese Richtung euch vielleicht auch einmal beraten zu lassen. Klar, das ist nicht jedermanns Sache, aber wenn es hilft?

Trinken, trinken, trinken…

Wusstest Ihr das man in der Drogerie so viele Sachen kaufen kann, die euch auf eurem Weg zur Gesundheit super unterstützen können? Unteranderem setze ich zu 100% auf die Tees von „Bad Heilbrunner“ und der DM Eigenmarke „Das gesunde Plus“. Der Hals und Rachen Tee von Bad Heilbrunner, gehört zu meiner ersten Amtshandlung bei Halsschmerzen. Ich kann euch sagen, das hat mir schon so manchen Arbeitstag gerettet. Der Erkältungstee ist ebenfalls klasse. Er ist vor allem bei fieberhaften Krankheiten super geeignet.

Wenn Ihr Tee nicht so mögt, greift vielleicht zu etwas was Ihr gerne trinkt. Damit meine ich keine Cocktails. 😉 Was ist mit eurem Lieblingssaft oder eurer Lieblingslimonade? Was es auch ist, wichtig ist einfach das Ihr viel trinkt. Denn umso mehr, werden Blase und Nieren gespült.

 

Durch das viele Nase putzen und die Situation das man bei einer verstopften Nase, nur Luft durch den Mund bekommt, ist meisten die Haut, um den Mund und die Nase herum super ausgetrocknet und wund. Das brennt und ist nicht schön anzusehen. Ebenso gehören trockene Hände bei mir meistens zu einer Erkältung und generell in der trockenen Jahreszeit dazu. Ich schwöre seit ca. 2 Jahren auf die Linola Fettsalbe. Abends dick auf alle trockenen Hautpartien aufgetragen, sieht die Welt (oder das Gesicht) am nächsten Tag schon viel besser aus. Für die Hände empfehle ich zusätzlich nach dem dicken auftragen der Creme, noch Baumwollhandschuh überzuziehen.

Einfach mal wieder durchatmen…

Ich finde das nervigste an einer Erkältung ist das „keine Luft bekommen“. Ich nehme hier gerne ein heißes Bad mit Eukalyptusbadzusatz . Vorsicht: auf den Kreislauf achten! Sollte euch an dem Tag nicht nach baden sein; ich habe mir den Badezusatz unter der Dusche ein bisschen auf der Brust eingerieben.

 Außerdem kann ich euch noch den Klassiker empfehlen. Von Generation zu Generation weitergegeben. Ein heißes Dampfbad. Was Ihr hierzu braucht? Kochendes Wasser was Ihr in eine große Schüssel gebt. 2 EL Speisesalz hinzugeben oder auch ätherische Öle. Hier eignet sich z.B super Japanisches Heilöl. Kopf über die Schüssel und mit einem großen Handtuch abdecken. Ihr werdet merken, der heiße Dampf löst Verstopfungen in den Nebenhöhlen.

Die schlimmste Erkältung geht nicht weg, wenn man sich nicht aus dem Teufelskreis löst…

Wichtig ist in der Zeit besonders auf Hygiene zu achten. Ich wechsle während meiner Erkältung fast täglich mein Handtuch für Gesicht und Hände. Außerdem benutze ich sehr viel Händedesinfektion. Meine Bettwäsche wechsle ich ca. 2 mal die Woche. Außerdem wasche ich alles (auch Kleidung) mit einem Hygienespüler.

Bitte beachtet, das ich kein Arzt bin und hier lediglich meine Erfahrung mit euch teile. Jede Erkältung ist individuell und man sollte jegliche Medikamente mit seinem Arzt und Apotheker absprechen.

Ich hoffe Ihr bleibt alle Gesund und falls nicht, könnt Ihr gerne auf meinen Beitrag zurückgreifen.

Berichtet mir gerne, in den Kommentaren, von euren Tipps und Tricks bei einer Erkältung.

Ich freue mich darauf.

Eure T

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.